Sicherheitsnetz für Pechvögel

//Sicherheitsnetz für Pechvögel

Sicherheitsnetz für Pechvögel

Unglücksraben kennen das: Einmal nicht aufgepasst, schon haben andere den Schaden. Zum Glück springt die Privathaftpflichtversicherung ein.

Nach Ansicht von Experten ist die Privathaftpflichtversicherung unverzichtbar. Wer keine hat, haftet im Schadenfall mit seinem gesamten Vermögen – lebenslang. In Einzelfällen kann das existent bedrohend sein, dann geht es um Millionen. Zum Beispiel, wenn Sie als Fußgänger einen Unfall verursachen und ein anderer Verkehrsteilnehmer behält ein Leben lang Beeinträchtigungen zurück. Trotzdem haben bundesweit immer noch 30 % der Haushalte keinen Schutz.

Mit der Familien-Haftpflicht sind Sie versichert, Ihr Lebenspartner und Ihre Kinder. Auch wenn diese nach der Schule eine Berufsausbildung machen, vorübergehend ins Ausland gehen, noch zu Hause wohnen oder Wehr- bzw. Zivildienst leisten. Selbst im Fall der Arbeitslosigkeit nach der Berufsausbildung besteht weiterhin bis zu einem Jahr beitragsfreier Versicherungsschutz. Im Premium-Schutz sind im Familientarif sogar alle Familienangehörigenmitversichert, die mit in Ihrem Haushalt oder in einer Pflegeeinrichtung leben.

Wohnen Sie alleine, bietet sich die günstige Single-Haftpflicht an. Speziell auf Versicherungsnehmer ab dem vollendeten 65. Lebensjahr ist die Senioren-Haftpflichtversicherung zugeschnitten.

Seit Februar 2016 gelten im Komfort- und Premium-Schutz höhere Leistungsgrenzen. So sind in beiden Familientarifen Schäden durch sog. deliktsunfähige Kindermitversichert. Dem Gesetz nach sind Kinder unter sieben Jahren „deliktsunfähig“, im Straßenverkehr sogar bis zehn Jahre. Das heißt: Haben Eltern ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt, sind sie nichtverpflichtet, für den Schaden ihres Sprösslings aufzukommen. Der Ärger mit dem Geschädigten bleibt ihnen aber nichterspart – es sei denn, die Privathaftpflichtversicherung zahlt trotzdem. Wie die DEVK. Sie leistet im Komfort-Schutz bis zu 50.000 Euro; im Premium-Schutz sogar bis 100.000 Euro. In gleicher Höhe kommt die DEVK auch für Schäden auf, die Enkelkinder oder geistig behinderte Menschen verursachen.

Doch was, wenn ein anderer ein Unglückverursacht, aber nicht versichert ist und sich auch keine Entschädigung leisten kann? Dann hilft die sog. Forderungsausfalldeckung: Die DEVK zahlt ihren Versicherten, wenn sie auf diese Weise zum Opfer werden, bis zu 5 Millionen Euro im Komfort-Schutz bei einer Selbstbeteiligung von 2.000 Euro. Im Premium-Schutz sind bis zu 10 Millionen Euro Entschädigung möglich, bei 1.000 Euro Selbstbehalt. Ansonsten gibt es keine Selbstbeteiligung.

Versicherte, die sich aus ihrer Mietwohnung aussperren, bekommen 100 Euro(Komfort) bzw. bis zu 200 Euro (Premium)für den Schlüsseldienst. Mieter, die Sachschäden in der Wohnung anrichten, entlastet die DEVK mit Neuwertentschädigung in gewissen Grenzen. Für Eigentümer ist der Besitz und Betrieb von Photovoltaikanlagen bis 50 kWp und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen neuerdings mitversichert.

Die Police ist günstig. So kostet die Privat- und Familienhaftpflicht für Eisenbahner im Komfort-Schutz 60 Euro im Jahr, im Premium-Schutz 84 Euro. Singles zahlen sogar nur 42 Euro (Komfort) bzw. 60Euro (Premium). Für Senioren beträgt der Jahresbeitrag 46,80 Euro (Komfort) bzw. 67,20 Euro (Premium).

Für genauer Informationen oder Angebote stehen wir Ihnen gern zur Verfügung unter 030/66643222 oder info@awtfinanz.de

2016-11-03T09:30:06+02:003. September 2017|Haftpflichtversicherung|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar